Schmetterling Farm

Heute war unser letzter Tag in Kep und wir wollten bei der kleinen Schmetterlingfarm in Kep vorbeischauen. Die Fahrt mit dem Tuktuk dauerte nur ein paar Minuten und wir standen in einem kleinen, aber hübschen Garten mit Lauben, Schaukeln, Bungalows und einem Schmetterlingshaus. Als wir dieses Betraten trafen wir wie erwartet auf unzählige Sommervögel. Wir […]

Geh dahin, wo der Pfeffer wächst

Am Nachmittag fuhren wir zu einer Pfeffer-Plantage. Ein Mann erzählte uns viel über Pfeffer. Zum Beispiel, dass man für den Fisch weissen Pfeffer nimmt und für das Fleisch nimmt man roten. Es gibt auch grünen und schwarzen Pfeffer. Der Pfeffer wächst etwa vier Meter hoch. Weil der grüne Pfeffer mit dem roten Pfeffer an einer […]

Ab ins Pfefferland

Die Gegend um Kampot ist unter Feinschmeckern bekannt für ihren hervorragenden Pfeffer. Obwohl die Pflanze ursprünglich aus Indien stammt, soll hier schon vor mehr als 700 Jahren Pfeffer angepflanzt worden sein. Doch ist bis heute nicht recht bekannt, was dem Pfeffer aus dieser Region das Besondere verleiht. Dieser Frage wollten wir heute nachgehen und fuhren […]

Dschungel für Anfänger

Wie bereits erwähnt ist Kep bekannt für seine Krabben, welche wirklich vorzüglich schmecken. Der gleichnamige Nationalpark hingegen findet wenig Erwähnung. Trotzdem machten wir uns heute auf, ihn zu erkunden. Der Nationalpark ist nicht viel grösser als ein Hosensack. Und da man sich in einem Hosensack kaum verlaufen wird, kann man getrost auf eingene Faust darin […]

Krabbenmarkt und Haseninsel

Nach unserer Ankunft am späten Nachmittag in Kep machten wir uns auf zum Krabbenmarkt. Der Markt liegt direkt am Meer und wird von einer Handvoll kleinen Restaurants gesäumt. Angeblich soll man hier Krabben in 27 verschiedenen Variationen essen können. Zudem gibt es leckere Meeresfrüchte und natürlich frischen Fisch. Wir fanden einen lauschigen Tisch direkt am […]

Bootfahrt nach Rabbit Island

Am Morgen fuhren wir zum Hafen. Mit dem Boot ging es zur Rabbit Island. Als wir ankamen, liefen wir an einen anderen Strand. Nachher gingen wir schnorcheln und wir sahen einen grossen Seestern. Als wir Hunger hatten, gingen wir zurück an den anderen Strand etwas essen. Dann badeten und bauten mit dem Sand. Am Strand […]