Nur Götter leben ewig

Die Sonne stand noch nicht sehr hoch, als wir uns mit gemieteten, rostigen Fahrrädern auf Erkundungstour durch die ehemalige Königsstadt Ayutthaya machten. Leider haben den Plünderungen der Birmesen und dem darauffolgenden Desinteresse der Bevölkerung nur ein kleiner Teil des alten Palastes und wenige Tempelanlagen standhalten können. Trotzdem lies sich die Pracht der alten Königsstadt immer wieder erahnen. Mit verschwitzen Gesichtern staunten wir über die kunstvollen Bauten und liessen uns durch ihre Geschichte geleiten. Wir erklommen Tempel, wunderten uns über die vielfältigen Buddhas und versuchten uns in die Welt der alten Könige zu versetzen.

Die Zeit verging wie im Flug, bis uns unsere knurrenden Mägen zurück in die Gegenwart rief und wir sie mit gebratenem Huhn und rotem Curry stillten. Trotz des schwühlen und heissen Wetters liessen wir es uns auf der Rückfahrt nicht nehmen, weitere Tempel zu besichtigen. Umsomehr genossen wir die spätere Abkühlung im Pool. Schliesslich mussten noch Hausaufgaben gemacht werden und während zweien von uns die Haarpracht nach Thai-Art gestutzt wurde.